Musikalische Kompetenzen in der Volksschule 
Lehrplan 21 – Musik

Lehrplan 21 – Musik

SMZ, 18.10.2013

Noch bis Ende Jahr befindet sich der erste gemeinsame Lehrplan für die Volksschule der deutschen Schweiz in Konsultation.

Der Lehrplan 21 ist ein dicker Wälzer, allein der Fachbereichslehrplan Musik umfasst 29 Seiten. Er legt Mindestansprüche fest, die von allen Schülerinnen und Schülern erreicht werden sollen. Musikalische Kompetenz wird gemäss den Zielsetzungen des Lehrplans über sechs Kompetenzbereiche aufgebaut: Singen und Sprechen, Hören und sich Orientieren,Bewegen und Tanzen, Musizieren, Gestaltungsprozesse sowie Praxis des musikalischen Wissens (Fachbereichslehrplan Musik, Bedeutung und Zielsetzungen, S. 1).

Auf didaktische Hinweise folgen ausführliche Tabellen, die den Kompetenzaufbau detailliert in einzelne Schritte aufschlüsseln. Von der Lehrperson wird erwartet, dass sie agiert «als Vorbild einer musikalisch interessierten Person, als musikalische Kommunikationspartnerin und als Begleitperson von musikalischen Prozessen» (S. 3).

Wie die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz (D-EDK) in der Mitteilung von 28. Juni schreibt, können die betroffenen Kreise ihre Stellungnahmen bis Ende Jahr einreichen. Der überarbeitete Lehrplan soll im Herbst 2014 den Deutschschweizer Erziehungsdirektoren zum Beschluss vorgelegt werden. Die Einführung wirdschliesslich bei den einzelnen Kantonen liegen.

www.lehrplan.ch
 


Kommentare zum Lehrplan 21 - Musik

Wolfgang Böhler im Online-Magazin Codex Flores am 28. Juni 2013: Der Lehrplan 21 und die Musik

Hans Brupbacher in der Schweizer Musikzeitung (10/2013, S. 23): Bildung für nachhaltige Entwicklung


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.