Schulstatistik und Lehrkräftestatistik 2013/14 des Kantons Aargau 
Instrumentalunterricht an Aargauer Volksschulen

Instrumentalunterricht an Aargauer Volksschulen

Codex flores, 23.07.2014

Der Kanton Aargau, der als guter Schweizer Durchschnitt gilt, hat die Schul- und Lehrkräftestatistik 2013/14 veröffentlicht. Sie gibt auch Auskunft über den Instrumentalunterricht an der Volksschule.

Laut der jüngsten Schulstatistik des Kantons besuchen im Aargau 71'526 Kinder und Jugendliche die Volksschulen. Ihnen stehen insgesamt 826 Instrumentallehrpersonen zu Verfügung, die sich 112 Vollzeitäquivalente teilen. Das heisst, durchschnittlich erfüllt eine Lehrperson ein 14-Prozent-Pensum. Demgegenüber erfüllen die 234 Logopädie- und Legasthenie-Fachkräfte ein durchschnittliches 50-Prozent Pensum (116 Vollzeitäquivalente).

Aufgeteilt auf die Geschlechter ergibt sich ein relativ ausgewogenes Bild: 454 Instrumentallehrern stehen 372 Instrumentallehrerinnen gegenüber. Allerdings belegen die Männer deutlich mehr Vollzeitäquivalente (72) als die Frauen (40). Das heisst, sie belegen durchschnittlich ein höheres Pensum.

Die allgemeinen Lehrkräfte der Volksschule (2013 waren es 6705) belegen 4470 Vollzeitäquivalente, das heisst durchschnittlich ein 66-Prozent-Pensum. Das Geschlechterverhältnis ist bei ihnen deutlich zugunsten der Frauen verschoben: 1796 Lehrern stehen 4909 Lehrerinnen entgegen.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.