Neues Kulturvermittlungsprogramm des Kantons vorgestellt 
Mehr Kultur für Freiburgs Schulen

Mehr Kultur für Freiburgs Schulen

PM/Codex flores, 22.09.2016

Die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) des Kantons Freiburg hat ein neues Kulturvermittlungsprogramm für Schülerinnen und Schüler obligatorischer Schulen vorgestellt.

Das Programm verstärkt laut der Medienmitteilung des Kantons einerseits bereits bestehende Angebote und führt gleichzeitig ein neues Konzept zur Kulturvermittlung in der Schule ein. Das Programm Kultur & Schule bietet allen Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, während des Schuljahres zu vergünstigten Tarifen an einer professionellen Kulturveranstaltung teilzunehmen.

Eine Website soll als Schaufenster für die kulturellen Angebote und als Austauschplattform zwischen Schulen und Kulturveranstaltern dienen. Dazu hat der Kanton einen Projektaufruf lanciert.

Mit einem Jahresbudget von rund einer Million Franken (rund 6 Millionen über einen Zeitraum von 5 Jahren) wird das Programm vom Staat mitfinanziert und von drei externen Partnern unterstützt: Die Freiburger Kantonalbank beteiligt sich mit der Unterstützung des Festivals Kultur & Schule FKB, die Loterie Romande führt die Finanzhilfe weiter, die sie seit mehreren Jahren für die kulturellen Angebote für Jugendliche gewährt, und die Freiburgischen Verkehrsbetriebe übernehmen Transportkosten.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.