Kanton will den Musikunterricht entgegen den neuen Richtlinien nicht ausbauen 
Zug kürzt Musik aus Lehrplan 21

Zug kürzt Musik aus Lehrplan 21

PM/Codex flores, 04.04.2018

Der Bildungsrat des Kantons Zug hat den Lehrplan 21 auf den 1. August 2019 in Kraft gesetzt, allerdings unter anderem mit einer Kürzung im Fach Musik.

Der Musikunterricht soll im Kanton Zug nicht ausgebaut, sondern im bisherigen Umfang weitergeführt werden. Dies mache eine Kürzung der Vorlage des Lehrplans 21 im Fach Musik nötig, schreibt der Kanton. Im Gegenzug könne der Bildungsrat an einer Förderstunde festhalten, die er auch in Zukunft «als wichtiges Mittel in der Hand der Klassenlehrperson erachtet».

Im Weiteren wird der Kanton eigene Grundsätze «Beurteilen und Fördern» in den Lehrplan einarbeiten. Zudem wird ein vom Lehrplan nicht vorgesehenes Wahlfach «Geometrisches Zeichnen» eingefügt, für das sich unter anderem das Gewerbe des Kantons eingesetzt hat.

Nach dem Entscheid über die Wochenstundentafel vor Jahresfrist hat der Bildungsrat die Zuger Version des Lehrplan 21 erlassen. Die aktuellen Lehrpläne werden per 31.Juli 2019 ausser Kraft gesetzt.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.