Forscher werten drei Millionen Krankheitsmeldungen aus 
Musiker hören im Alter schlechter als Nichtmusiker

Musiker hören im Alter schlechter als Nichtmusiker

PM/Codex flores, 03.05.2014

Ein Team rund um den Bremer Sozialmediziner Wolfgang Ahrens hat Millionen von Krankheitsmeldungen von Versicherungen ausgezählt und kommt zum Schluss, dass Musiker überdurchschnittlich an lärminduzierten Hörverlusten leiden.

Laut dem Team ist das Risiko für Musiker 3,51 mal höher als für den Durchschnittsbürger. Berücksichtigt wurden rund drei Millionen Meldungen. Unter den Betroffenen fanden sich 0,07 Prozent Berufsmusiker, insgesamt 2227 Personen.

Es handelt sich um die grösste zum Thema je durchgeführte Erhebung. Sie macht deutlich, dass die Risiken für Musiker an Hörverlust oder Tinnitus zu erkranken weitaus höher sind als bisher vermutet.

Originalartikel:
oem.bmj.com/content/early/2014/03/28/oemed-2014-102172.abstract?sid=71fe1a7f-873b-4abb-ab1c-a38473cc34b4


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.