Leiter der HKB-Forschungsabteilung übernimmt Projekt von Uni und HKB  
Gartmann leitet die Berner Graduate School of the Arts

Gartmann leitet die Berner Graduate School of the Arts

02.06.2014

Thomas Gartmann ist von der phil. hist.-Fakultät der Universität Bern und der HKB (Hochschule der Künste Bern) zum Leiter der gemeinsamen Graduate School of the Arts ernannt worden.

Die Graduate School of the Arts (GSA) ist eine Kooperation der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern und der Berner Fachhochschule, Departement Hochschule der Künste Bern. Es handelt sich um ein interdisziplinär angelegtes Doktoratsprogramm, das sich sowohl an forschende Künstlerinnen und Künstler, als auch an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler richtet, die sich für künstlerische Praxis interessieren.

In der GSA greifen Theorie und Praxis eng ineinander, ebenso Grundlagen- und praxisorientierte Forschung. Die Doktorierenden realisieren in der GSA ihr eigenes Projekt in einem stimulierenden Umfeld, welches sie in wissenschaftliche und künstlerische Netzwerke einführt. Die Doktorierenden profitieren von Synergieeffekten zwischen beiden Hochschulen und können spezifische Kompetenzen aufbauen.

Die Graduate School war während der dreijährigen Pilotphase von Herbst 2011 bis Sommer 2014 für Angehörige beziehungsweise Absolventinnen und Absolventen der Universität Bern und der Hochschule der Künste Bern zugänglich.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.