New Gesualdo Edition ist auf zwölf Bände angelegt  
Auftakt zu einer Gesualdo-Gesamtausgabe

Auftakt zu einer Gesualdo-Gesamtausgabe

PM/Codex flores, 24.04.2018

Der Bärenreiter-Verlag beginnt mit der Herausgabe einer Gesamtausgabe der Werke Carlo Gesualdos. Die Edition ist auf zwölf Bände angelegt. Sie soll sowohl Interpreten als Wissenschaftler einen fundierten Zugang zum Werk des Renaissance-Komponisten schaffen.

Die neue kritische Edition geht von der Sichtung aller existierenden Quellen aus, seien dies Drucke oder Manuskripte, und bewertet sie erstmals wirklich hinsichtlich ihres Ursprungs und ihrer Massgeblichkeit. Beginnend mit dem Band «Madrigali a cinque voci. Libro quinto», der 2018 erscheint, werden in der Regel zwei Bände pro Jahr vorgelegt.

Bevorzugte Quellen sind die Ersteditionen, die sämtlich unter der direkten Überwachung Gesualdos herauskamen. Auch eine 1613 vom genuesischen Kapellmeister Simone Molinaro geschaffene Partitura wird wegen ihrer unbestreitbaren historischen Bedeutung und als mustergültiges Zeugnis für die Rezeption Gesualdos in neuerer Zeit berücksichtigt.

Besondere Aufmerksamkeit ist den «Alterationen» gewidmet. Für sie wurde das originale Gesualdanische System wieder in Kraft gesetzt. In den sechs Madrigal-Bänden werden in der neuen Edition in Anbetracht der Bedeutung von Molinaros Partitura und ihrer Besonderheit der Untergliederung in «caselle» diese Gliederungseinheiten in genauer Entsprechung zur Partitura von 1613 durch gestrichelte Linien über dem jeweils obersten Pentagramm kenntlich gemacht.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.