Letzter Brief Mozarts an seinen Vater  
Drei neue Mozart-Briefe in Salzburg

Drei neue Mozart-Briefe in Salzburg

PM/SMZ_WB, 08.10.2020

Die Stiftung Mozarteum Salzburg präsentiert bedeutende Neuerwerbungen, darunter den letzten Brief Mozarts an seinen Vater vom April 1787

Anfang des Jahres 2020 fanden drei Briefe der Familie Mozart den Weg nach Salzburg. Coronabedingt konnte bislang nur eines dieser Dokumente, ein Brief Mozarts an Constanze aus dem Jahr 1789 am Karfreitag im Internet vorgestellt werden. Bei dem zweiten Dokument, ein Brief von der ersten Italienreise aus Bologna vom 28. Juli 1770, handelt es sich um ein ausführliches Schreiben Leopold Mozarts an seine in Salzburg verbliebene Frau Anna Maria mit einem kurzen Postskriptum Wolfgangs in italienischer Sprache an seine Schwester Nannerl.

 

Von herausragender Bedeutung ist laut dem Mozarteum jedoch der letzte erhaltene Brief des Komponisten an seinen Vater, der wenige Wochen später, am 28. Mai 1787, in Salzburg starb. Zwar war der Brieftext seit Langem bekannt; das Original war aber mehr als 90 Jahre unzugänglich, und es existierten nicht einmal Aufnahmen davon. Zum ersten Mal wird nun deutlich, dass Mozart seinen Brief mit Freimaurersymbolen versehen hat

Originalartikel:
https://mozarteum.at/presse/?newsId=9090780


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.