Erschliessung, Digitalisierung und Online-Präsentation des Historischen Archivs 
Bayerische Staatsbibliothek setzt Schott-Projekt fort

Bayerische Staatsbibliothek setzt Schott-Projekt fort

PM/SMZ_WB, 06.04.2022

Die Bayerische Staatsbibliothek führt die Erschliessung, Digitalisierung und Online-Präsentation des Historischen Archivs des Musikverlags B. Schott’s Söhne fort. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt diese zweite Projektphase mit einer erneuten Förderung von rund 1,2 Millionen Euro.

Nach der erneuten Förderzusage der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für die Jahre 2022 bis 2025 kann das Projekt «Erschliessung, Digitalisierung und Online-Präsentation des Historischen Archivs des Musikverlags Schott», das von der DFG bereits seit 2017 gefördert wird, fortgesetzt werden. Ziel ist die Erschliessung der Geschäftskorrespondenz aus dem Geschäftsarchiv, des Herstellungsarchivs mit Musikhandschriften und Notendrucken sowie die vollständige Erschließung des Alten Schott-Archivs, das hauptsächlich nicht publizierte musikalische Werke enthält.

Die Digitalisierung der Musikhandschriften und Notendrucke aus dem Herstellungsarchiv wird fortgesetzt. Die umfangreichen Inhalte des Schott-Archivs und ihr komplexes Gefüge sind so im internationalen Online-Gesamtkatalog für historische Musikhandschriften und Notendrucke (RISM), dem Online-Katalog der Bayerischen Staatsbibliothek wie auch im Portal Schott-Archiv digital sichtbar, recherchierbar und wissenschaftlich auswertbar.

Link: https://schottarchiv-digital.de


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.