Mitgliederversammlung wählt Daniela Stork zur Präsidentin 
Deutsche Jeunesses Musicales mit neuer Führung

Deutsche Jeunesses Musicales mit neuer Führung

PM/Codex flores, 19.11.2013

Eine Verjüngung hat die Neuwahl des Präsidiums von Jeunesses Musicales Deutschland (JMD) zur Folge. Die Mitgliederversammlung hat die 40jährige Daniela Stork zur neuen Präsidentin gewählt, noch jünger sind vier der weiteren acht Vorstandsmitglieder.

Stork übernimmt das Amt von Hans-Herwig Geyer, der gemeinsam mit seinem Führungsteam nach drei Vorstandsperioden einen Generationenwechsel initiiert. Unter seiner Führung sei der Verband in den vergangenen neun Jahren inhaltlich und strukturell professionalisiert worden, schreibt JMD.

Seit 2007 sind in der JMD-Initiative «mu:v-Musik verbindet» Jugendliche aktiv, die Projekte nach eigenen Vorstellungen entwickeln und selbst aktiv umsetzen. Die Bewegung biete ideale Ausgangsbedingungen für das neu gewählte Präsidium, so die JMD-Mitteilung weiter.

Zusammen mit Präsidentin Daniela Stork werden künftig Johannes Freyer (Karlsruhe), Claudia Klemkow-Lubda (Hamburg) und Toni Rack (Jena) die Geschäftsführung des Verbandes innehaben. Als Beisitzer wurden gewählt: Martin Lentz (Bremen), Christoph Schaller (Berlin), Anke Steinbeck (Bonn), Lisa Unterberg (Erlangen), Philipp Vandré (Heidelberg).

Bild Gesamtpräsidium (v.l.n.r.).: Christoph Schaller, Claudia Klemkow-Lubda, Philipp Vandré, Daniela Stork, Toni Rack, Lisa Unterberg, Johannes Freyer, Anke Steinbeck, Martin Lentz. Foto: JMD


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.