Deutsche Orchestervereinigung (DOV) veröffentlicht Zahlen 
Zahl deutscher Orchester sinkt weiter

Zahl deutscher Orchester sinkt weiter

PM/Codex flores, 30.01.2014

Die Zahl der deutschen Kulturorchester ist laut einer Mitteilung der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) weiter auf 131 gesunken. Bei der ersten gesamtdeutschen Erfassung 1992 wurden noch 168 öffentlich finanzierte, regelmässig spielende Orchester gezählt.

37 Kulturorchester seien faktisch von der Landkarte verschwunden, so der DOV weiter. Im selben Zeitraum sei die Zahl der ausgewiesenen Musikerplanstellen in den Orchestern bundesweit von 12'159 auf aktuell 9825 gesunken. Dies entspricht einem Abbau von gut 19 Prozent.

Mitgliederdaten zeigen, dass die Orchester in Zukunft weiblicher werden: Der durchschnittliche Frauenanteil in deutschen Orchestern liegt bei rund 30 Prozent, bei den 25- bis 30-Jährigen schon deutlich über 50 Prozent.

Auch im 24. Jahr nach der Wiedervereinigung seien die Orchesterstrukturen in den neuen Bundesländern noch immer nicht gesichert, erklärt DOV-Geschäftsführer Gerald Mertens. Bis heute seien allein im Osten rund 37 Prozent aller Planstellen für Musiker verlorengegangen. Ein Ende dieser Entwicklung sei nicht absehbar.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.