Bilanz 2019 des Deutschen Kulturrates 
Kulturbetrieb vor Herausforderungen

Kulturbetrieb vor Herausforderungen

PM/Codex flores, 30.12.2019

Der Deutsche Kulturrat sieht den Kulturbetrieb vor wachsenden Herausforderungen. Dazu zählten der unmittelbare Druck von rechts auf Künstler, Kultureinrichtungen und Kulturinitiativen sowie Trippelschritte beim Klimaschutz.

Im abgelaufenen Jahr 2019 seien Kulturschaffende politisch stark gefordert worden, erklärt Kulturrats-Geschäftsführer Zimmermann in einer Mitteilung. So habe die Kolonialismus-Debatte über den Umgang mit Ethnologischen Sammlungen Fahrt aufgenommen, sei aber weitgehend einem engen Kreis vorbehalten geblieben.

Zimmermann beklagt überdies, dass der Staat über den Entzug der Gemeinnützigkeit zunehmend versuche, Druck auf die Zivilgesellschaft auszuüben. Eine Begrenzung des Klimawandels sei nach Ansicht des Kulturrats im Weiteren «nur durch einen tiefgreifenden kulturellen Wandel erreichbar».

Originalartikel:
https://www.nmz.de/kiz/nachrichten/deutscher-kulturrat-kulturbetrieb-ist-politisch-stark-gefordert


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.