Stadt Zürich modernisiert Gesuchswesen 

Neue Prozesse für Kulturfördergesuche

Codex flores, 01.03.2013

Die Kulturförderung der Stadt Zürich stellt ab März 2013 in Etappen auf die Online-Gesuchsstellung um. Die Fördergesuche werden neu über ein zentrales Portal eingereicht und durch die Ressorts und Fachkommissionen elektronisch bearbeitet.

Bei der Dienstabteilung Kultur der Stadt Zürich gehen jährlich rund 1500 Fördergesuche ein; sie werden dort in den verschiedenen Ressorts bearbeitet. Neu wird der gesamte Prozess der Gesuchsstellung und -bearbeitung von der Einreichung bis zum Entscheid auf elektronischem Weg und online über das Internet durchgeführt.

Die Lösung ist für Kultur Stadt Zürich gemeinsam mit der Organisation und Informatik Zürich (OIZ) und einem privaten Anbieter erarbeitet worden. Die inhaltliche Beurteilung der Eingaben erfolgt wie bis anhin durch eine verwaltungsexterne Fachkommission.

Die einzelnen Kultur-Ressorts stellen gestaffelt auf die elektronische Gesuchsstellung um. Ab den folgenden Daten sind Fördergesuche elektronisch und online zu stellen: E-Musik ab 1. März 2013, Jazz/Rock/Pop ab 15. März 2013, Bildende Kunst ab 6. Mai 2013, Theater, Tanz und Literatur ab 1. Juli 2013.

Mehr Infos: www.stadt-zuerich.ch/kultur

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.