Der Kulturförderpreis geht neu auch an Bands 

Ausschreibungen für Kunstschaffende aus Thun

pd/SMZ, 10.04.2013

Wie jedes Jahr schreibt die Kulturabteilung der Stadt Thun Beiträge, Stipendien und Förderpreise für Kunstschaffende aus. Für den Kulturförderpreis können sich neu auch Bands aus Thun und den Gemeinden der Regionalen Kulturkonferenz Thun bewerben.

Alle Ausschreibungen für Kunst- und Kulturschaffende aus der Region Thun erfolgen zum selben Zeitpunkt. Zu vergeben sind: der Thuner Kulturförderpreis, ein Stipendium für ein Künstleratelier in Genua sowie Beiträge an monografische Publikationen, Werkkataloge oder CD-ROMs im Bereich bildende Kunst.

Künstleratelier Genua
Die Städtekonferenz Kultur (SKK), der auch die Stadt Thun angehört, führt seit Juli 2011 zwei Ateliers im Zentrum Genuas in Italien, in denen gleichzeitig Kunstschaffende aus zwei Schweizer Städten wohnen und arbeiten. Zum zweiten Mal nach 2011 schreibt die Stadt Thun für die Zeit vom 2. Juni bis 30. August 2014 dieses Atelier aus. Zur gleichen Zeit wird eine Künstlerin oder ein Künstler aus Vevey im Atelier weilen.
Das Atelier wird kostenlos zur Verfügung gestellt, zudem entrichtet die Stadt Thun einen monatlichen Beitrag von 1500 Franken an den Aufenthalt. Teilnahmeberechtigt sind professionelle Kunstschaffende aller Sparten sowie Kulturvermittler aus Thun oder aus einer der 40 Gemeinden der Regionalen Kulturkonferenz (RKK) Thun.
Bewerbungen sind per Post bis spätestens am 15. Mai 2013 (Datum des Poststempels) einzureichen an:
Kulturabteilung Stadt Thun, Stephan Schneider, Rathaus, Postfach 145, 3602 Thun.
Das Anmeldeformular zum Atelier findet sich auf www.thun.ch/kulturevents unter «Kulturförderung/Auslandateliers», eine ausführliche Dokumentation und der Belegungsplan auf www.skk-cvc.ch unter «Auslandateliers».

Thuner Kulturförderpreis 2013
Der Gemeindeverband Thuner Amtsanzeiger stiftet jährlich die Preissumme von maximal 20 000 Franken für den Thuner Kulturförderpreis. Bewerben können sich Musikbands sowie Kulturschaffende aller Sparten (bildende und angewandte Kunst, neue Medien, Musik, Theater, Tanz, Literatur, Film usw.) bis zum 40. Lebensjahr. Das Preisgeld soll für Aus- oder Weiterbildung, für einen Studienaufenthalt im Ausland oder für die Produktionskosten eines Albums eingesetzt werden. Bewerberinnen und Bewerber müssen in Thun oder in einer Gemeinde der Regionalen Kulturkonferenz Thun aufgewachsen oder dort seit zwei Jahren wohnhaft sein.
Eine von der Kulturkommission eingesetzte Jury beurteilt die Eingaben und bestimmt die Preisträger. Die ausgewählten Kulturschaffenden werden bis Ende Juli über den Entscheid der Jury orientiert, die öffentliche Preisverleihung findet am 14. November im KKThun statt.
Künstlerinnen und Künstler können sich bei der Kulturabteilung der Stadt Thun anmelden oder durch Dritte vorschlagen lassen. Mit der Anmeldung unter dem Vermerk «Thuner Kulturförderpreis» einzureichen sind: Anmeldeformular (Download auf www.thun.ch/kultur), ein Lebenslauf, eine übersichtliche Dokumentation über das bisherige künstlerische Schaffen sowie ein Begleitbrief mit Angaben zum Verwendungszweck des Preisgeldes.
Anmeldeschluss ist der 15. Mai 2013 (Datum des Poststempels).
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.