Stipendium der Stiftung Nico Kaufmann vergeben 

Mischa Cheung gewinnt Allround Piano Contest

PM/Codex flores, 29.05.2013

Dem Zürcher Pianisten Mischa Cheung ist im Kaufleuten Zürich am Allround Piano Contest das mit 15 000 Franken dotierte Stipendium der Stiftung Nico Kaufmann zugesprochen worden.

Cheung hat sich in zwei Runden gegen zwölf Konkurrentinnen und Konkurrenten durchgesetzt. Das Stipendium ist zum ersten Mal in Form eines öffentlichen Wettbewerbs vergeben worden. Gesucht waren Pianistinnen und Pianisten, die in der Lage sind, als Allround-Musikerinnen und -Musiker mit grosser Stilvielfalt, Fantasie und improvisatorischem Können spontan auf unvorbereitet gestellte Aufgaben zu reagieren.

In zwei Runden, die am 25. Mai durchgeführt wurden, mussten die Kandidatinnen und Kandidaten Stummfilme begleiten, sich von Bildern musikalisch inspirieren lassen oder Jazz-Standards und Pop-Songs variieren.

Mischa Cheung wurde 1984 als Sohn schweizerisch-chinesischer Eltern geboren und begann im Alter von drei Jahren mit dem Klavierspiel. Er erlangte 2009 an der Zürcher Hochschule der Künste in der Meisterklasse von Konstantin Scherbakov das Konzertdiplom mit Auszeichnung und schloss zwei Jahre später mit einem «Master of Arts in Specialized Music Performance» ab.

Die vom Präsidialdepartment der Stadt Zürich verwaltete Stiftung Nico Kaufmann richtet jährlich ein Stipendium zu Gunsten von Musikerinnen und Musikern aus, die im Ausschreibungsjahr das 35. Altersjahr noch nicht erreicht haben und in der Schweiz domiziliert sind. Die diesjährige Jury bestand aus dem Direktor der Abteilung Musik der Zürcher Hochschule der Künste, Michael Eidenbenz, sowie dem Pianisten André Desponds und der Pianistin Vera Kappeler.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.