Beitragserhöhung zugunsten mittlerer und kleinerer Kulturinstitutionen  

Stadtrat steht zu den Festspielen Zürich

PM/Codex flores, 11.07.2013

Der Zürcher Stadtrat beantragt dem Gemeinderat, den jährlichen Unterstützungsbeitrag für die Festspiele Zürich um 200 000 Franken zu erhöhen. Die zusätzlichen Mittel sollen «gezielt und ausschliesslich künstlerischen Produktionen der mittleren und kleineren Kulturinstitutionen zugutekommen».

Mit der Erhöhung unterstütze die Stadt die ihrer Ansicht nach erfolgreiche Neuausrichtung der Festspiele Zürich, und sie ermögliche, vermehrt Produktionen von mittleren und kleineren Kulturinstitutionen ins Festspielprogramm aufzunehmen, heisst es in der offiziellen Medienmitteilung.

Die Festspiele würden damit noch stärker «zu einem Kulturfest für Stadt und Region Zürich und zu einem attraktiven Abschluss des Zürcher Kulturjahrs».

Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat zudem die Ende 2013 auslaufenden Beiträge an das Theater Rigiblick für die Jahre 2014 bis 2017 zu verlängern. Die jährliche Unterstützung soll um 100 000 Franken auf neu insgesamt 490 000 Franken erhöht werden. Die Unterstützung für das Miller’s Studio soll in den Jahren 2014 bis 2017 in unveränderter Höhe von jährlich 154 640 Franken fortgesetzt werden.

 


 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.