Stadt vergibt einen Anerkennungs- und zwei Förderungspreise 

Förderungspreis für St. Galler Verein Megliodia

PM/Codex flores, 30.08.2013

Der St. Galler Verein Megliodia zur Förderung ambitionierter Kinder- und Jugendmusikprojekte erhält von der Stadt St. Gallen einen mit 10‘000 Franken dotierten Förderungspreis.

Megliodia ist durch die Blockflötistin Annina Stahlberger und den Cellisten Gerhard Oetiker gegründet worden. Sein Anliegen ist es, «mit aussergewöhnlichen und qualitativ hochstehenden Musikprojekten für Kinder und Jugendliche das gemeinsame Musizieren zu fördern».

Das Ensemblespiel und das Erarbeiten von speziellen thematischen Konzertprogrammen solle für die Mitwirkenden ein Gesamterlebnis über den musikalischen Alltag hinaus vermitteln sowie deren kreatives Mittun fördern, schreibt die Stadt St. Gallen in ihrer Würdigung.

Megliodia hat bereits zum zwölften Mal Tage für tiefe Streicher  durchgeführt. Im Rahmen des Events Musik in Schaufenstern traten Kinder und Jugendliche in unterschiedlicher Formation in der Stadt auf. In der diesjährigen Konzertreihe Maschinen und Musik werden verschiedene Konzerte an speziellen Orten durchgeführt.

Einen ebenfalls mit 10'000 Franken dotierten Förderungspreis erhält die Bildende Künstlerin Katalin Deér, die in ihren Werken die Schnittstelle zwischen dem dreidimensionalen Raum und der Fotografie untersucht. Einen mit 20'000 Franken dotierten Anerkennungspreis erhalten der Verleger Josef Felix Müller und der Vexer Verlag.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.