Petition gegen Kürzung beim Instrumentalunterricht 
Drohender Abbau  beim Musikunterricht an Berner Gymnasien

Drohender Abbau beim Musikunterricht an Berner Gymnasien

SMZ, 12.09.2013

Die Kantonale Fachschaft Musik der Berner Gymnasien hat eine Petition gegen die Kürzung des Instrumentalunterrichts im Schwerpunktfach Musik an den Berner Gymnasien und Musikschulen lanciert.

In seinem Bericht Angebots- und Strukturüberprüfung vom 26. Juni an den Grossen Rat schlägt der Berner Regierungsrat vor, den wöchentlichen Instrumentalunterricht von heute rund 45 Minuten im nächsten Schuljahr auf 30 Minuten und bis in vier Jahren auf 22.5 Minuten zu kürzen. Es wird ein Sparpotenzial von 300 000 Franken für 2014 und von je
900 000 Franken in den nächsten drei Jahren ausgemacht. Der Regierungsrat ist der Ansicht, diese Massnahme sei vertretbar, da dadurch die Praxis, wie sie vor der Umwandlung der Seminare in Gymnasien gelebt wurde, wieder hergestellt würde. (S. 108)

Die Fachschaft Musik der Berner Gymnasien hingegen ist überzeugt, dass diese Sparmassnahme schwerwiegende Folgen für das Schwerpunktfach Musik an den Gymnasien im Kanton Bern hätte. Da der Instrumentalunterricht an den Gymnasien und an den Musikschulen erteilt wird, sind auch die Musikschulen von dieser Kürzung betroffen. Deshalb wehrt sich die Fachschaft mit einer online-Petition. Auf der Website www.instrumentalunterricht.ch listet sie Argumente gegen diese Kürzung auf. Die Petition kann online unterschrieben werden.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.