Viermal 15'000 Franken und ein Atelieraufenthalt an Musiker vergeben 
Förderpreise des Kantons Solothurn

Förderpreise des Kantons Solothurn

PM/Codex flores, 25.04.2014

Die Musiker Fabian Capaldi (*1984), Roman Lerch (*1987) und Gregor Lisser (*1987) kommen in Solothurn in den Genuss kantonaler Förderung von je 15'000 Franken. Auch ein Atelieraufenthalt in Paris ist an einen Musiker vergeben worden. Der ebenfalls mit 15'000 Franken dotierte Förderpreis für Kulturvermittlung geht zudem an die Musikerin Franziska Baschung (*1978).

Insgesamt hat das Kuratorium für Kulturförderung des Kantons Solothurn im Auftrag des Regierungsrates zum dritten Mal in allen Kunstsparten Förderpreise vergeben, heuer zwölf an der Zahl. Die Atelieraufenthalte in der französischen Metropole sind von Januar bis Juni 2015 der Schriftstellerin Isabelle Ryf (*1986) und von Juli bis Dezember 2015 dem Musiker und Kunstschaffenden Christoph Hess (*1968) zugesprochen worden.

Beurteilt wurden laut der Medienmitteilung «die Qualität der gemachten künstlerischen Aussagen, der Kontinuität des bisherigen Schaffens und Entwicklungsmöglichkeiten der Künstlerin bzw. des Künstlers sowie Innovation und Professionalität des Schaffens».

EIngegangen waren 45 Bewerbungen, 32 einzig für eine Förderpreis in einer von sechs Disziplinen (Bildende Kunst und Architektur, Musik, Literatur, Foto und Film, Theater und Tanz sowie Kulturvermittlung / Kulturaustausch). Zwei Bewerbungen waren einzig für einen Aufenthalt 2015 im Künstleratelier in Paris, das der Kanton Solothurn seit 2001 in Zusammenarbeit mit dem Kanton Aargau anbietet, eingegangen. Elf nutzten die Möglichkeit, sich sowohl für einen Förderpreis als auch für ein Atelierstipendium zu bewerben.

 

 

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.