Zürcher Ensemble muss für drei Jahre in ein Provisorium umziehen  
Tonhalle-Orchester weicht auf das Maag Areal aus

Tonhalle-Orchester weicht auf das Maag Areal aus

PM/Codex flores, 30.10.2014

Wie die Zeitung «Der Landbote» zuerst vermeldet hat, wird das Zürcher Tonhalle-Orchester die Zeit der Renovation seiner namengebenden Spielstätte im Maag-Areal hinter sich bringen. Dort findet sich mit der Maag Music Hall das Gravitationszentrum der Schweizer Musical- und Populärkultur.

Laut dem Bericht des «Landboten» finden ab Mitte 2017 «sowohl die Proben als auch die Konzerte nicht mehr in der altehrwürdigen Tonhalle in der Zürcher Innenstadt statt, sondern in einer ehemaligen Indus­triehalle beim Prime Tower». Das Provisorium sei auf rund drei Jahre angelegt, so lange, wie der Umbau des Kongresshauses und der Tonhalle dauere.

Das 1868 gegründete Zürcher Orchester ist es das älteste Sinfonieorchester der Schweiz. Mit der Eröffnung der Zürcher Tonhalle 1895 bekames einen Saal, der akustisch als einer der besten der Welt gilt. Nach Verzögerungen wird der Bau ab 2017 während drei Jahren geschlosen und baulich erneuert.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.