Stipendium 2015/16 des Kantons für das zeitgenössische Musikschaffen  
Freiburger Stipendium für Manuel Oberholzer

Freiburger Stipendium für Manuel Oberholzer

PM/Codex flores, 06.02.2015

Auf Vorschlag einer Expertenjury vergibt die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) des Kantons Freiburg das mit einem Betrag von 30'000 Franken dotierte Stipendium 2015/16 für das zeitgenössische Musikschaffen an den Freiburger Künstler Manuel Oberholzer - besser bekannt unter dem Pseudonym Feldermelder.

Nach der Ausschreibung gingen beim Amt für Kultur 21 Bewerbungen ein. Alle Sparten der zeitgenössischen Musik waren dabei vertreten. Nach drei Beratungsrunden fiel der Entschied der Jury einstimmig auf die Bewerbung von Feldermelder. Mit dem Stipendium will der Elektronikmusiker Manuel Oberholzer sein viertes Soloalbum produzieren, zwei Videoclips erstellen, seine neue Show gestalten und eine europaweite Werbekampagne starten.

Die Expertenjury setzte sich zusammen aus Yvan Pochon, Adjunkt beim Amt für Kultur und Präsident der Jury, René Aeberhard, Kulturmanager und Mitglied der kantonalen Kommission für kulturelle Angelegenheiten, Anya della Croce Programmleiterin im Fri-Son, Gilles Dupuis, Programmleiter des Jazzkellers La Spirale, und Yann Zitouni, Produzent beim Westschweizer Radio.

Das Freiburger Stipendium für das zeitgenössische Musikschaffen wurde 2013 eingeführt; es beträgt höchstens 30 000 Franken und wird alle zwei Jahre von der EKSD vergeben. Das Stipendium 2017/18 wird im Herbst 2016 ausgeschrieben.


 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.