Förderbeiträge 2015 und Atelierstipendien 2016 des Kantons vergeben 
Schaffhausen fördert Spiele mit Klischees

Schaffhausen fördert Spiele mit Klischees

PM/Codex flores, 25.06.2015

Die Musiker Roman Mäder, dessen Texte mit US-Klischees spielen, und Luca Ramella, er parodiert italienische Popmusik, werden vom Kanton Schaffhausen mit Förderbeiträgen ausgezeichnet.

Der 1974 geborene Musiker Roman Mäder erhält – als Kunstfigur Cowboy Larry Bang Bang – einen Förderbeitrag in der Höhe von 20'000 Franken zur Realisierung eines Tonträgers, dessen Texte mit US-Klischees spielen. Der 1978 geborene Luca Ramella erhält einen Förderbeitrag in der Höhe von 17'000 Franken zur Realisierung eines Projekts als Parodie auf die italienische Popmusik.

Kanton und Stadt Schaffhausen verleihen seit 14 Jahren Förderbeiträge an Schaffhauser Kulturschaffende. Der Gesamtbetrag, der zur Vergabe zur Verfügung steht, beläuft sich auf 110'000 Franken. Die Bewerbungen werden von einem unabhängigen Fachkuratorium beurteilt und juriert. Die Förderbeiträge gehen in diesem Jahr überdies an den Schriftsteller Donat Blum (Literatur, 15'000 Franken), die Künstlerinnen Maya Bringolf und Corinne Gisel (je 20'000 Franken) sowie Edit Oderbolz (18'000 Franken). Auf Antrag des Kuratoriums gehen die Atelierstipendien 2016 an die Künstlerinnen Nora Dal Cero und Alexandra Meyer.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.