Basler Regierungsrat bewilligt für 2016 und 2017 zwei zusätzliche Termine 
Mehr Veranstaltungstage fürs Basel Tattoo

Mehr Veranstaltungstage fürs Basel Tattoo

PM/Codex flores, 02.09.2015

Das Basler Militärmusikfestival Basel Tattoo erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Dem trägt auch der Regierungsrat Rechnung: Er hat für die kommenden zwei Jahre je zwei zusätzliche Veranstaltungstage für das Treffen der Bläser und Trommler aus aller Welt bewilligt.

In den vergangenen Jahren habe sich gezeigt, dass die Publikumsnachfrage nach den sechs Nachmittagsvorstellungen des Basel Tattoo immer kleiner wurde, da diese im Gegensatz zu den Abendvorstellungen als weniger attraktiv angesehen werden, schreibt der Kanton Basel-Stadt. Nun soll das Veranstaltungskonzept optimiert werden, ohne das Quartier, respektive die Anwohnerschaft zusätzlich zu belasten, wie der Kanton beteuert.

Der Regierungsrat hat dem Wunsch der Veranstalter nach je zwei zusätzlichen Veranstaltungstagen in den Jahren 2016 und 2017 entsprochen. Im Gegenzug wurde die Anzahl der Nachmittagsvorstellungen von sechs auf drei reduziert, so dass insgesamt ein um eine Vorstellung reduziertes Programm resultiert. Vorgesehen sind insgesamt maximal elf Abendveranstaltungen (bisher neun). Die bisher sechs Nachmittagsvorstellungen werden um drei reduziert. Eine der verbleibenden drei Vorstellungen an einem Sonntagnachmittag soll dabei speziell auf Kinder ausgerichtet werden.

Das Basel Tattoo ist mit seinen gegen 120‘000 Besucherinnen und Besuchern und insgesamt 1000 Mitwirkenden aus allen fünf Kontinenten das bedeutenste Openair-Festival Basels. Es gilt mittlerweile als zweitgrösstes Tattoo weltweit.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.