Die Raymond-Produktion wird aus dem Thurgauer Lotteriefonds unterstützt  
«Maske in Blau» 2016 bei der Operette Sirnach

«Maske in Blau» 2016 bei der Operette Sirnach

PM/Codex flores, 05.10.2015

Die Operette Sirnach produziert seit 1955 alle drei Jahre eine Operette und bringt 2016 «Maske in Blau» von Fred Raymond auf die Bühne. Für diese Produktion gewährt der Regierungsrat des Kantons Thurgau einen Lotteriefondsbeitrag in der Höhe von 50'000 Franken.

Die Operette Sirnach hat sich aus dem seit 1860 aktiven Männerchor Sirnach und der später gegründeten Theatergesellschaft Sirnach entwickelt. Seit 1955 hat die Theatergesellschaft eine Tradition der Operetten-Inszenierungen geschaffen, die auch ausserhalb des Kantons Thurgau einen beachtlichen Ruf geniesst.

Im Dreijahresturnus wird unter professioneller Leitung und mit über 200 Beteiligten aus der Region eine Grossproduktion erarbeitet, die von über 11'000 Zuschauerinnen und Zuschauern aus der Region und den umliegenden Kantonen besucht wird.

Die Leitung der Produktion 2016 übernimmt ein künstlerisch ausgewiesenes Team: Für die Regie konnte erneut Leopold Huber, der Leiter des See-Burgtheaters, gewonnen werden. Martin Baur, der langjährige musikalische Leiter der Operette Sirnach, übernimmt auch bei der neuen Produktion die musikalische Einstudierung. Die Choreographie liegt seit 2007 bei Kinsun Chan, für Bühnenbild und Kostüme zeichnet bereits zum dritten Mal Klaus Hellenstein verantwortlich.

Engagiert werden zudem sieben professionelle Solistinnen und Solisten, ein Laienchor mit Sängerinnen und Sängern aus der Region Wil und ein 28-köpfiges Orchester aus Profis und Amateuren. Vom 9. Januar bis 16. März 2016 sind insgesamt 24 Aufführungen im Dreitannensaal in Sirnach angesetzt.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.