Kantonaler Kulturpreis für 34 Jahre musikalisches Schaffen 
Appenzell Innerrhoden zeichnet Engel Chörli aus

Appenzell Innerrhoden zeichnet Engel Chörli aus

PM/Codex flores, 07.10.2016

Das Engel-Chörli Appenzell erhält den Innerrhoder Kulturpreis und wird damit für sein vielseitiges musikalisches Schaffen in den letzten 34 Jahren geehrt.

Die Anfänge des Engel-Chörlis gehen in die späten siebziger Jahre zurück. Damals sassen die Mitglieder der Guggenmusik Ä-pfoch regelmässig nach den Proben im Gasthaus Engel in Appenzell zusammen, wo man oft bis spät in die Nacht hinein sang. Ab 1980 trafen sich dann fünf Männer aus diesem Kreis regelmässig zu Gesangsproben.

Mit acht Sängern wurde am 27. März 1982 offiziell das Engel-Chörli Appenzell gegründet. Seither blieb die Besetzung mit einer Ausnahme unverändert. Heute gehören dem Chörli Johann Inauen, Guido Kölbener, Emil Koller, Leo Koller, Albert Sutter, Thomas Sutter, Hansueli Wild und Kläus Inauen (anstelle des 2008 verstorbenen Kläus Dobler) an.

Mit dem international bekannten Jodel- und A-Capella-Chor wird zum ersten Mal eine gesamte Musikformation ausgezeichnet. Bisher ging die höchste kulturelle Auszeichnung im Kanton Appenzell I.Rh., die seit 1974 fünfzehn Mal verliehen wurde, stets an Einzelpersonen. Die Preis-übergabe findet am 21. Oktober 2016 in der Kunsthalle Ziegelhütte statt.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.