Pro-Helvetia-Mann übernimmt Leitung der Bieler Dienststelle für Kultur 
Michel Vust wird Bieler Kulturdelegierter

Michel Vust wird Bieler Kulturdelegierter

PM/Codex flores, 26.02.2018

Michel Vust übernimmt ab 1. Juli 2018 die Leitung der Dienststelle für Kultur der Stadt Biel. Der Film- und Digital-Fachmann wechselt von der Pro Helvetia in die zweisprachige Stadt am Jurasüdfuss

Der 1976 in Neuenburg geborene Michel Vust wohnt derzeit in Zürich. Er arbeitet seit 2012 bei der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia als Verantwortlicher für die Förderung des digitalen Kulturschaffens. Für dieses hat er eigene Unterstützungssysteme entworfen. Von 2005 bis 2012 war er Co-Direktor des Neuchâtel International Fantastic Film Festivals (NIFFF). Er war auch für diverse Publikationen des Filmfestivals Locarno verantwortlich. Parallel dazu veranlasste er die Gründung eines Vereins, der das Fortbestehen des Neuenburger Konzertsaals «Case à Chocs» sicherte.

Vusts neue Aufgabe besteht darin, «Einrichtungen und Kulturschaffende bei ihren Vorhaben zu unterstützen und zu fördern». Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad der Bieler Szene, die von Zweisprachigkeit geprägt ist, zu steigern. Er ist in Zusammenarbeit mit den rund dreissig Einrichtungen, die über einen Leistungsvertrag verfügen, für die Förderung kultureller Aktivitäten verantwortlich.

Punktuell unterstützt er in seiner neuen Funktion auch zahlreiche Kulturanlässe. Zusammen mit der Kulturkommission überwacht er die Mittelzuweisung für Werkbeiträge und für Ateliers im Ausland. Ferner verwaltet er mehrere Räume, die lokalen Kulturschaffenden zur Verfügung gestellt werden. In Zusammenarbeit mit der Kunstkommission kümmert er sich um die Weiterentwicklung und den Erhalt der städtischen Kunstsammlung.
 

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.