Gesangslehrerin und Chorleiterin erhält Preis für besondere kulturelle Verdienste 
Stadt Zürich zeichnet Tanya Birri aus

Stadt Zürich zeichnet Tanya Birri aus

PM/Codex flores, 06.04.2018

Die Stadt Zürich zeichnet die Gesangslehrerin und Chorleiterin Tanya Birri für besondere kulturelle Verdienste aus. Der Preis ist mit 20'000 Franken dotiert. Der Kunstpreis der Stadt, dotiert mit 50'000 Franken, geht an die Choreografin und Performerin Alexandra Bachzetsis.

Tanya Birris «Female Funk Project» war laut der Begründung der Stadt eine der wichtigen Keimzellen für die heutige Zürcher Musikszene. Verschiedenste erfolgreiche Sängerinnen und Sänger hätten dort ihre ersten Schritte gemacht. Bis zu 200 Gesangsschülerinnen und -schüler pro Woche besuchten die Schule von Tanya Birri. Sie leiste seit den frühen neunziger Jahren wichtige Vermittlungsarbeit, fördere die Teilhabe und habe das getan schon lange bevor diese zu einem zentralen Begriff in der Kulturförderung geworden sei.

Die 46-jährige Zürcherin entwickelt und betreibt immer wieder neue kulturelle Community-Plattformen für Laien, semiprofessionelle Sängerinnen und Sänger und für Solistinnen und Solisten. Bei ihrem momentanen Grossprojekt «Deine Stadt singt» führt die ausgezeichnete Netzwerkerin Chöre in Zürich, Baden und Luzern. Bei den Auftritten der Chöre, zuletzt etwa im Dezember 2017 im Zürcher Volkshaus, stehen zwischen 100 und 200 Sängerinnen und Sänger, Erwachsene und Kinder, auf der Bühne.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.