Die Stadt zeichnet George Steinmann mit dem Grossen Kulturpreis aus 
Vital Julian Frey erhält Thuner Musikpreis

Vital Julian Frey erhält Thuner Musikpreis

PM/Codex flores, 23.08.2018

Die Stadt Thun zeichnet den Künstler George Steinmann mit dem Grossen Kulturpreis aus. Zudem wird der Cembalist Vital Julian Frey mit dem Musikpreis geehrt. Der Kulturstreuer geht dieses Jahr an den Verein Thuner Kulturnacht, den Kulturförderpreis erhält die Artistin und Bewegungsschauspielerin Susanne Zoll.

Vital Julian Freys steht laut Laudatio «für technische Brillanz und Leichtigkeit». Mit seiner Offenheit für experimentelle und spartenoffene Arbeitsweisen bringe er sein Instrument breiten Publikumskreisen näher, begründet die Kulturkommission die Vergabe des Musikpreises an Vital Frey. Das Preisgeld beträgt 10'000 Franken.

Frey lebt und arbeitet in Steffisburg. Als Solist hat ihn seine Konzerttätigkeit auf die wichtigsten internationalen Bühnen und Festivals geführt. So trat er am Lucerne Festival oder am Rheingau Musik Festival auf. 2016 übernahm der umtriebige Musiker die Intendanz der Bachwochen Thun. Vital Julian Frey ist ausserdem Ensembleleiter, unterrichtet an der Musikschule Region Thun, ist Organist sowie Kulturbeauftragter der reformierten Kirchgemeinde in Steffisburg. Im Jahre 2000 erhielt er den Kulturförderpreis der Stadt Thun.

George Steinmann ist in Thun aufgewachsen, lebt und arbeitet in Bern. Der bildende Künstler, Musiker und Forscher studierte Malerei, Musik und Afro-Amerikanistik in Basel und San Francisco. Er ist seit 1966 als Musiker auf Tourneen und Festivals in Europa mit eigenen Bands und mit namhaften Musikern wie Mike Henderson aktiv.

Die Stadt Thun zeichnet mit dem Grossen Kulturpreis ausserordentliche kulturelle Leistungen von überregionaler Bedeutung aus. Der Grosse Kulturpreis ist mit 15‘000 Franken dotiert.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.