Pianistin erhält Prix interculturel neuchâtelois Salut l’étranger 
Neuenburg ehrt Hyun-Jung Lim

Neuenburg ehrt Hyun-Jung Lim

PM/Codex flores, 11.12.2018

Die Pianistin Hyun-Jung Lim und der Botanische Garten von Neuenburg werden vom Kanton mit dem 1995 begründeten Prix interculturel neuchâtelois Salut l’étranger ausgezeichnet. Er ehrt Leistungen auf den Gebieten des interkulturellen Verständnisses und des Zusammenlebens.

Die 1986 geborene Südkoreanerin Hyun-Jung Lim hat mit Auszeichnungen an den Konservatorien von Compiègne und Rouen studiert. Sie gewann überdies den ersten Preis des Conservatoire national supérieur de musique de Paris. In Neuenburg engagiert sich die international tätige Virtuosin in zahlreichen karitativen Institutionen, und sie organisert aktiv Begegnungen zwischen Angehörigen unterschiedlichster Kulturen. Der Preis ist mit 4000 Franken dotiert.  

Der Neuenburger Staatsrat hat sich dieses Jahr mit dem Preis das Ziel gesetzt, auf aktuelle Bedrohungen im politischen Leben des Kantons aufmerksam zu machen. Insbesondere unterstützt er eine Initiative für eine offene und nicht diskriminierende Verwaltung.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.