Änderungen der Kulturstrategie der Berner Burgergemeinde 
Aus für Kulturpreis der Bernburger

Aus für Kulturpreis der Bernburger

Codex flores, 19.03.2019

Er war mit 100'000 Franken einer der höchstdotierten Kulturpreise weit über die Schweiz hinaus. Nun ist laut einer Meldung der «Berner Zeitung» aber Schluss damit. Das Geld soll anders verteilt werden.

Die Strategieänderung geht laut der Zeitung auf Patrizia Crivelli zurück, die seit einem Jahr im Amt befindliche Leiterin der Fachstelle Kultur und Gesellschaft der Burgergemeinde. Das Amt wurde als «burgerliches Pendant zur städtischen Kultursekretärin» (Berner Zeitung) neu geschaffen. Die beiden Amtsinhaberinnen von Burgergemeinde und Stadt, Crivelli und Franziska Burkhardt, kennen sich. Sie waren beide früher für das Bundesamt für Kultur tätig.

Der mit 100'000 Franken dotierte Kultupreis der Burgergemeinde Bern wurde im Juni 2018 zum 30. und letzten Mal verliehen und ging an das Kleinkunsttheater «La Cappella», eine renommierte Berner Bühne für Kabarett, Chanson und Kleinkunst. Frühere Preisträger waren unter anderen die Camerata Bern, die Geigenbauschule Brienz, das Swiss Jazz Orchestra und das Konzertlokal Mühle Hunziken.

 

Wappen der bernischen Gesellschaften 1796, Zeichnung von Franz Niklaus König
Quelle:
Collection Gugelmann/wikimedia commons
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.