Stadtchurer Auszeichnungen mit 4000 Franken dotiert 
Anita Jehli erhält Churer Anerkennungspreis

Anita Jehli erhält Churer Anerkennungspreis

PM/Codex flores, 16.04.2019

Die Stadt Chur verleiht in diesem Jahr je einen mit 4000 Franken dotierten Anerkennungspreis an den Bühnenbildner Duri Bischoff, die Cellistin Anita Jehli, den Fotografen Daniel Rohner, die Autorin Ursina Trautmann und den Tänzer Ivo Bärtsch.

Die Cellistin und Dirigentin Anita Jehli wird insbesondere für ihr grosses Engagement für die Orchestrina Chur geehrt. Sie absolvierte ihre Ausbildung im Fach Violoncello an der Musikhochschule Zürich bei Markus Stocker und Claude Starck und ist Gewinnerin des Kiwanis-Musikpreises, des Kammermusikpreises des Migros Genossenschaftsbundes sowie des Koeckert-Preises für Violoncello der Musikhochschule Zürich.

Heute ist Anita Jehli Solocellistin der Camerata Schweiz. Vermehrt ist sie auch als Dirigentin tätig. Sie ist seit 2005 musikalische Leiterin des Orchesters der Zürcher Altstadt-Kirchen und seit 2013 von Orchestrina Chur.

Mit den Churer Anerkennungspreisen wird ein mindestens zehnjähriges kulturelles Schaffen gewürdigt, das für die Stadt und deren engere Region von Bedeutung ist. Der Gemeinderat der Stadt Chur hat überdies einer Teilrevision des Art. 10 der Verordnung zum Kulturförderungsgesetz zugestimmt. Die Revision erlaubt 2019 die Vergabe von insgesamt sechs Preisen, das heisst einem Preis mehr als bisher.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.