Musik-und Nachwuchspreise verliehen 
Musikpreise 2019 des Kantons Bern

Musikpreise 2019 des Kantons Bern

PM/Codex flores, 09.10.2019

Die mit je 15ʹ000 Franken dotierten Musikpreise 2019 des Kantons Bern gehen an die Oboistin Katharina Suske, den Multiinstrumentalisten Resli Burri, die Formation für zeitgenössische Musik ensemble proton bern sowie an die Ambient Black Metal Band Darkspace.

Die Oboistin Katharina Suske ist Gründungsmitglied und heutige künstlerische Leiterin der Freitagsakademie und legte ein Fundament für die heutige Barockmusikszene der Stadt und des Kantons Bern. Suske ist als Solistin, Dozentin und Musikvermittlerin lokal, regional und international gefragt.

Der in Brasilien geborene und in Worb lebende Multiinstrumentalist Resli Burri hat unter anderem bei Patent Ochsner und Housi Wittlin gespielt. Seit 1993 ist er mit der Musik-Comedy-Gruppe Les trois Suisses unterwegs. Daneben hat Burri für den Circus Monti sowie für Filme und weitere Theater die Musik komponiert.

Das 2010 gegründete Instrumentalensemble Proton ist auf zeitgenössische klassische Musik sowie auf deren Uraufführung spezialisiert. Bis heute spielten die neun Musikerinnen und Musiker der Kernformation 116 Konzerte. Sie führten 262 Werke von insgesamt 174 Komponistinnen und Komponisten auf, darunter waren 165 Uraufführungen.

Die Berner Ambient Black Metal Band Darkspace ist fester Bestandteil der internationalen Metalszene, bekannt für ihre eigene atmosphärische Klangästhetik sowie dichte und komplexe Live-Atmosphäre.

Mit dem Nachwuchsförderpreis Coup de cœur 2019 in der Höhe von 3'000 Franken wird der Jazz-Schlagzeuger, Komponist und Performer Nicolas Wolf geehrt. Er tritt in verschiedenen Formationen in Erscheinung: Als Bandleader, als Solist, als Sideman, als Theater- und Filmmusiker, als Performancekünstler, als Swing-Drummer in Big Bands oder als Gitarrist in Rock-Clubs in ganz Europa.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.