Regierung verabschiedet Botschaft zuhanden des Grossen Rats 
Bündner Kulturkonzept auf Kurs

Bündner Kulturkonzept auf Kurs

PM/Codex flores, 06.02.2020

Die Bündner Regierung hat die Botschaft zum Kulturförderungskonzept Graubünden zuhanden des Grossen Rats verabschiedet. Das erstmals vorliegende Konzept legt Ziele und Schwerpunkte für die Jahre 2021 bis 2024 fest.

Das Kulturförderungskonzept Graubünden stellt die aktuelle Situation in den verschiedenen Bereichen der kantonalen Kulturförderung dar, definiert konkrete Schwerpunkte für die drei Handlungsfelder Kulturförderung, Kulturpflege sowie Kulturvermittlung innerhalb der nächsten vier Jahre und zeigt konkrete Massnahmen zur Erreichung dieser Schwerpunkte auf.

Musik und Gesang hätten im ganzen Kanton seit Generationen eine grosse bis heute gelebte Tradition, heisst es in der Botschaft. Sowohl professionelle Formationen als auch eine Vielzahl von Musikgesellschaften sowie Erwachsenen-, Jugend- und Kinderchören pflegen unterschiedliche Musiksparten: von der traditionellen Volks- und Blasmusik bis hin zu Jazz, Rock, Pop und der klassischen Musik.

Das Chorwesen stelle in Graubünden zudem ein bedeutendes Element des Kulturlebens dar und präge die Bündner Kulturlandschaft bis heute. Aus der historisch gewachsenen Tradition des Kirchengesangs und der weltlichen Chorbewegung der Romantik habe sich im Kanton eine hochstehende, vielfältige und lebendige Chorszene entwickelt. Die Dreisprachigkeit des Kantons und die damit verbundenen kulturellen Einflüsse würden sich in dieser Hinsicht noch heute als grossen Vorteil und Bereicherung erweisen.

Die Botschaft findet sich hier:
https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2020/DokumenteMedien/Botschaft_Kulturfoerdergesetz.pdf


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.