Flötist erhält Kunstpreis der Zürichseegemeinde 
Zollikon ehrt Matthias Ziegler

Zollikon ehrt Matthias Ziegler

PM/Codex flores, 11.02.2020

Der Flötist und ZHdK-Dozent Matthias Ziegler erhält den mit 10'000 Franken dotierten Zolliker Kunstpreis. Der Förderpreis geht an die Violinistin Julia Schuller.

Der 1955 geborene Zürcher Musiker Matthias Ziegler gilt laut Begründung der Dr. K. & H. Hintermeister-Gyger Stiftung als einer der vielseitigsten und innovativsten Flötisten seiner Generation und engagiert sich gleichermassen für die traditionelle Literatur wie auch für die zeitgenössische komponierte und improvisierte Musik. Auf der Suche nach neuen Klängen hat er das expressive Potential der herkömmlichen Flöte und der elektroakustischen Flöte erweitert.

Namhafte Komponisten wie Michael Jarrell, George Gruntz oder Matthias Rüegg haben denn auch Flötenkonzerte für Matthias Ziegler geschrieben. Konzertreisen führten ihn in die USA, nach Japan, Australien, Südamerika und Israel. Zahlreiche CD-Aufnahmen dokumentieren seine breitgefächerten Interessen. Zudem ist Matthias Ziegler Professor für Querflöte und Improvisation an der Zürcher Hochschule der Künste.

Julia Schuller, Zürcher Violinistin, geboren 1998, erhält den mit 5000 Franken dotierten Förderpreis. Sie war an der Musikschule Konservatorium Zürich (MKZ) in der Geigenklasse von Jens Lohmann und im PreCollege der MKZ. Seit 2019 studiert sie an der Hochschule für Musik und am Theater München im künstlerischen Studiengang bei Mi-Kyung Lee. Julia Schuller hat bereits drei Mal in Folge den ersten Preis im Finale des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbes gewonnen.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.