Kulturschaffende bislang mit rund 11,5 Millionen Franken unterstützt 
Wallis erhöht Corona-Entschädigungen

Wallis erhöht Corona-Entschädigungen

PM/SMZ_WB, 19.01.2021

Walliser Kulturschaffende können wieder entschädigt werden und Transformationsprojekte von Kulturbetrieben können nun mit bis zu 80 Prozent ihrer Kosten gefördert werden, anstelle von 60 Prozent.

Im November 2020 hat der Kanton seine Unterstützung für den Kulturbereich durch die Unterzeichnung einer Leistungsvereinbarung mit dem Bund über 10,4 Mio. Franken (50 Prozent Bund, 50 Prozent Kanton) verlängert. Als subsidiäre Massnahme hat der Staatsrat auch eine Entschädigung für alle Gesangs- und Musikvereine, die dies beantragen, beschlossen; sie entspricht 80 Prozent der Gehälter (ohne Sozialabgaben) für den Arbeitszeitausfall ihres Leiters oder Organisten für den Zeitraum vom 26. September bis zum 31. Dezember 2020, sofern die Vergütung normalerweise vom Verein und nicht von der Gemeinde, der Pfarrei oder einem Dritten bezahlt wird.

Bis Ende 2020 haben der Kanton Wallis und der Bund Kulturunternehmen, Kulturschaffende und Leiter von Musikvereinen mit rund 11,5 Millionen Franken unterstützt. Das kantonale Projekt «Stipendien für Forschung und Entwicklung» hat die Unterstützung von 70 Projekten ermöglicht mit dem Ziel, Kulturschaffende zu ermutigen, trotz der Schliessung von Kultureinrichtungen ihre persönliche Forschung fortzusetzen.

Mehr Infos: https://www.vs.ch/web/culture/coronavirus-culture


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.