Zentral bewirtschaftete Lokale mit Proberäumen 
Churer Innenstadt wird Kulturzentrum

Churer Innenstadt wird Kulturzentrum

PM/SMZ_WB, 26.03.2021

In Chur gibt es zu wenig Proberäume für Kulturschaffende und kein Kulturzentrum. Nun hat der Stadtrat ein Zielbild Kulturräume aufgegleist. Kernstück ist ein dezentral organisiertes, aber zentral bewirtschaftetes Kulturzentrum.

Seit längerem ist laut der offiziellen Mitteilung der Stadt bekannt, dass in Chur ein Mangel an kulturell nutzbaren Räumen besteht. Das Fehlen eines Kulturzentrums beispielsweise wurde bereits im Jahr 2010 in einer entsprechenden Petition moniert. Vertiefte Analysen belegten einen eklatanten Mangel insbesondere bei den Proberäumen für Theater, Tanz, Musik sowie bildende Kunst und Literatur.

Das Zielbild Kulturräume beinhaltet als Kernstück ein über die Innenstadt dezentral organisiertes aber zentral bewirtschaftetes Kulturzentrum. Dies soll in einem der Postremise angegliederten und eigenständig geführten Kulturbüro erfolgen. Soweit möglich werden die bestehenden über die Innenstadt verstreuten Kulturräumlichkeiten in diese Konzeption eingebunden, falls sie mietbar sind.

Darüber hinaus fehlen jedoch insbesondere Proberäumlichkeiten für Theater, Musik und Tanz sowie Ateliers und Bandräume. Das Zielbild macht Vorschläge wie diese Mängel behoben werden können. Dabei spielen sowohl das Theater Chur, der Sennhof, das Haus zum Arcas wie auch das Kulturhaus am Bienenweg eine Rolle.

Originalartikel:
https://www.chur.ch/aktuellesinformationen/1189481


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.