#seinodernichtsein bietet Beratung durch Ambassadors 
Appenzeller Kantone unterstützen Vorsorgeportal

Appenzeller Kantone unterstützen Vorsorgeportal

PM/SMZ_WB, 14.04.2021

Das neue Vorsorgeportal #seinodernichtsein bietet Beratung durch Ambassadors, welche die Situation der Kulturschaffenden aus eigener Erfahrung kennen. Die beiden Kantone Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden unterstützen das Projekt gemeinsam.

Mit pointierten Fragen lädt das im März 2021 lancierte Online-Portal #seinodernichtsein unter www.sein-oder-nichtsein.ch der Schweizerischen Interpretenstiftung SIS und der Gesellschaft für Leistungsschutzrechte Swissperform dazu ein, sich aktiv mit ihrer Vorsorge zu befassen. Zu jeder Frage finden sich Informationen, welche die relevanten Aspekte der sozialen Sicherheit umfassen: Altersvorsorge, Arbeitslosigkeit, Steuern, Sozialversicherungen, Selbständigkeit, Budgetierung, Familienrecht und vieles mehr. Die Informationen werden laufend geprüft und aktualisiert.

Wer nach einer ersten Übersicht auf dem Portal vertieften Rat benötigt, findet neben weiterführenden Links auch ein Netzwerk von erfahrenen Ambassadors, die eine kostenlose Besprechung anbieten. Diese Ansprechpersonen wurden in Zusammenarbeit mit den Kulturabteilungen verschiedener Kantone ausgesucht und werden für ihr Engagement entschädigt. Um die Beratungsqualität sicherzustellen, nehmen sie regelmässig an Weiterbildungen teil. Die beiden Kantone Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden teilen sich die Kosten für eine Ambassadorin.

Link zum Vorsorgeportal: #seinodernichtsein


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.