Bandoneonist erhält Spartenpreis Musik 2021 
Basel-Landschaft ehrt Michael Zisman

Basel-Landschaft ehrt Michael Zisman

PM/SMZ_WB, 20.05.2021

Michael Zisman wird mit dem Spartenpreis Musik 2021 des Kantons Basel-Landschaft ausgezeichnet. Der Preis ist mit 20'000 Franken dotiert. Der Bandeonist tritt als Solist und in verschiedensten Formationen auf und hat bereits Projekte mit zahlreichen renommierten Künstlern realisiert.

Michael Zisman ist argentinisch-schweizerischer Doppelbürger und gelte als «eines der grossen Talente auf seinem Instrument, dem Bandoneon», schreibt der Kanton. In Argentinien spezialisierte er sich in der Tango-Musik. Dabei entwickelte er eine aussergewöhnliche Brillanz, sein Spiel sei «natürlich und unangestrengt, warm und aufregend».

In seiner Kindheit erlernte Zisman die Musik vor allem von seinem Vater, dem Geiger, Bandleader und Komponisten Daniel Zisman. Nachdem er das Instrument – zusammen mit seinem langjährigen Kollegen Peter Gneist – weitgehend auf autodidaktische Weise erlernt hatte, studierte er im Alter von 13 Jahren in Buenos Aires bei Nestor Marconi und Juan C. Cirigliano, dem ehemaligen Pianisten von Astor Piazzolla.

2007 erhielt Michael den ersten Preis in der Kategorie Bandoneon Solo an der International Accordeon Competition Klingenthal (Deutschland).
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.