Städtisches Stimmvolk lehnt Vorlage ab 
Keine «Cité de la Musique» in Genf?

Keine «Cité de la Musique» in Genf?

PM/SMZ_WB, 14.06.2021

Das Stadtgenfer Stimmvolk hat sich mit 50,8 Prozent Nein-Stimmen gegen eine geplante «Cité de la Musique» ausgesprochen. Das letzte Wort hat allerdings der Kanton

Geplant wäre ein Glaskomplex in der Nähe der Vereinten Nationen als Heimstätte für das  Orchestre de la Suisse Romande und die Hochschule für Musik. Der Konzertsaal der Cité würde 1580 Plätze aufweisen. Der Bau würde 300 Millionen Franken kosten, die jährlichen Betriebskosten 3,5 Millionen Franken, finanziert durch Private und den Bund.

Gegen das Vorhaben hat sich eine Allianz aus Grünen, Linken und SVP gebildet. Stein des Antosses waren die Kosten, der Verlust eines Herrenhauses und Bäumen, die für die Cité weichen müssten. Kulturschaffende befürchteten zudem eine bevorzugte Förderung der klassischen Musik. Definitiv über das Projekt entscheidet allerdings der Staatsrat des Kantons Genf.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.