Durchführung eines zweistufigen anonymen Projektwettbewerbs nach SIA 142 
Architekturwettbewerb für Luzerner Theater

Architekturwettbewerb für Luzerner Theater

PM/SMZ_WB, 23.08.2021

Der Luzerner Stadtrat will für das Neue Luzerner Theater einen Architekturwettbewerb durchführen. Am Theaterplatz soll ein neuer, innovativer und einzigartiger Kulturort entstehen.

Die Projektierungsgesellschaft und auch der Stadtrat entschieden sich laut der Medienmitteilung der Stadt nach Erörterung verschiedener Optionen für die Durchführung eines zweistufigen anonymen Projektwettbewerbs nach SIA 142. Damit kann in der ersten Stufe ein breiter Fächer an guten Ideen für das Neue Luzerner Theater evaluiert werden. In der zweiten Stufe werden zehn bis zwölf der vielversprechendsten Entwürfe weiter konkretisiert.

So soll am Ende ein innovatives, qualitativ hochstehendes Projekt resultieren. Als Präsident für das Fachpreisgericht konnte der aus der Region Luzern stammende Zürcher Architekt Patrick Gmür gewonnen werden. Ferner engagieren sich internationale, nationale und regionale Persönlichkeiten mit hoher Fachkompetenz. Das Sachpreisgericht wird durch die Auftraggebenden besetzt. Hier geht es darum, dass die Stimme der Nutzenden und der Bestellenden ins Verfahren einfliesst.

Originalartikel:
https://www.stadtluzern.ch/beitraege/1323553


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.