Kulturförderpreis für Sondershop 
Basler Kulturpreis für Les Reines Prochaines

Basler Kulturpreis für Les Reines Prochaines

PM/SMZ_WB, 22.09.2022

«Les Reines Prochaines & Friends» erhalten den Basler Kulturpreis. Mit dem Kulturförderpreis zeichnet die Abteilung Kultur Basel-Stadt den Verein «Sondershop» unter Leitung von Sebastian Day und Tabea Wappler aus.

Die Basler Autorinnen-Band «Les Reines Prochaines», aktuell besetzt mit Muda Mathis, Sus Zwick und Fränzi Madörin, hat eine lange internationale Karriere hinter sich. Inmitten der Jugend- und Frauenbewegung der 1980er gegründet, will sie mit ihren Programmkonzepten traditionelle Kunst- und Geschlechtergrenzen hinterfragen. Das Kollektiv wurde 2019 für ihr Werk bereits mit dem Schweizer Musikpreis des Bundesamtes für Kultur ausgezeichnet.

Gleichzeitig zum traditionsreichen Kulturpreis vergibt die Abteilung Kultur seit 2012 den mit 10‘000 Franken dotierten Kulturförderpreis. Dieses Jahr geht er an das Projekt «Sondershop». 2019 vom Künstler Sebastian Day initiiert, hat sich das Projekt rasch zu einer wichtigen Plattform für junge Modeschaffende aus der Region entwickelt.

Die Kommission für die Verleihung des Kulturpreises 2022 setzte sich zusammen aus Mathias Balzer (Journalist); Brigitte Häring (Radio SRF 2 Kultur); Steffi Klär (Kulturschaffende und Event-Managerin); Iris Müller (Inhaberin Buchhandlung Müller Palermo Buch & Papier in Basel); Silvan Moosmüller (Musik- und Literaturwissenschaftler); Jiri Oplatek (Grafiker); Hannah Weinberger (Künstlerin); Werner Hanak (stellvertretender Leiter Abteilung Kultur, Vorsitz); Jeannette Voirol (Leiterin Kulturinstitutionen Abteilung Kultur).


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.