«Viavai – Contrabbando culturale Svizzera-Lombardia» 
Kultureller Austausch mit der Lombardei

Kultureller Austausch mit der Lombardei

PM/Codex flores, 05.09.2014

Am 7. September wird das Programm «Viavai – Contrabbando culturale Svizzera-Lombardia» im Museo Cantonale d’Arte in Lugano offiziell eröffnet. Es umfasst auch musikalische Projekte.

Das Programm ermöglicht die Realisation von 19 binationalen Projekten aus allen künstlerischen Sparten, die zwischen September 2014 und April 2015 dem Publikum in der Schweiz und in der Lombardei gezeigt werden. Der thematische Reigen reicht vom Projekt «LeggiLO LeggiTI», das sich der Kultur des Vorlesens widmet, über «XiViX Op. 1515 pour mannequins & ensemble», das Musik und Modedesign zu neuen Klangbildern vereint, bis hin zu «Vedi alla voce», das multimediale Installationen ausgehend von historischem Audiomaterial zur italienischen Migration ins Wallis realisiert.

Mit «Transmedia» setzt sich eine Reihe von Anlässen zwischen Zürich und Mailand mit neuen audiovisuellen Experimenten auseinander. Einblick in das Projekt «Arte ri-programmata», das Werke des Mailänder Kollektivs «Gruppo T» aus den 1960er-Jahren neu interpretiert,

Das Kulturaustauschprogramm ist eine Initiative von Pro Helvetia in Partnerschaft mit den Kantonen Tessin und Wallis, der Stadt Zürich und der Ernst Göhner Stiftung und steht unter dem Patronat der Region Lombardei sowie der Stadt Mailand. Es umfasst 19 binationale Projekte, die von schweizerischen und lombardischen Kulturschaffenden und Veranstaltern gemeinsam entwickelt worden sind. Bis April 2015 finden rund hundert Kulturveranstaltungen in allen künstlerischen Disziplinen verteilt auf beide Länder statt.

Mehr Infos: www.viavai-cultura.net

Siehe auch Artikel von Lara Bergliaffa in der Schweizer Musikzeitung 6/2014:
italienisch: «Viavai», bricolle colme di cultura
deutsch: «Viavai», ein Schmugglerrucksack randvoll mit Kultur
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.