Strategie für die Jahre 2016 bis 2020 wird gutgeheissen 
Bundesrat verabschiedet Pro-Helvetia-Ziele

Bundesrat verabschiedet Pro-Helvetia-Ziele

PM/Codex flores, 04.12.2015

Der Bundesrat hat die strategischen Ziele der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia für die Jahre 2016-2020 verabschiedet. Priorität hat unter anderem die Stärkung der internationalen Präsenz der Schweizer Kultur.

Neben der Stärkung der internationalen Präsenz betont der Bundesrat die Handlungsachsen «Kreation und Innovation», «gesellschaftlicher Zusammenhalt» und «kulturelle Teilhabe», die in der Kulturbotschaft 2016-2020 definiert sind.

Die strategischen Prioritäten von Pro Helvetia sind laut der Medienmitteilung des Bundes auf die Ziele der Kulturbotschaft abgestimmt worden. Zur Förderung des künstlerischen Schaffens in der Schweiz wird die Stiftung neu auch Werkbeiträge im Bereich der visuellen Künste einführen und unter dem Schwerpunkt «Kultur und Wirtschaft» wird sie die Förderung von Design und interaktiven digitalen Medien weiterentwickeln.

Eine erste Zielperiode von 2012 bis Ende 2015 ist vom Bundesrat bereits im November 2011 verabschiedet worden. Pro Helvetia hat den Auftrag, «die Vielfalt des Schweizer Kunst- und Kulturschaffens zu fördern und bekannt zu machen, die Volkskultur zu fördern und den kulturellen Austausch in der Schweiz und weltweit zu pflegen».


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.