Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois in Thun ausgezeichnet 
Neuenburger Trio gewinnt Schweizer Kleinkunstpreis 2018

Neuenburger Trio gewinnt Schweizer Kleinkunstpreis 2018

PM/Codex flores, 13.04.2018

Das Neuenburger Trio Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois wird auf Empfehlung der Eidgenössischen Jury für Theater mit dem Schweizer Kleinkunstpreis 2018 ausgezeichnet.

Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois, vor rund fünfzehn Jahren in den Neuenburger Bergen gegründet, sind die drei Musiker Lionel Aebischer, Frédéric Erard und Raphaël Pedroli. Der Name der Gruppe ist eine Abwandlung des traditionsreichen französischen Knabenchors Les Petits Chanteurs à la Croix de Bois. Die Auftritte der drei bewegen sich zwischen Musik und Theater. Dargeboten werden Chansons über die kleinen Dinge unseres Daseins, die ein erwachsenes, aber mit einem eigenen Programm auch ein junges Publikum ansprechen.

Der Schweizer Kleinkunstpreis wurde 1993 von Thuner Initianten als «Goldener Thunfisch» ins Leben gerufen. Später wurde er von der KTV ATP – Vereinigung KünstlerInnen – Theater – VeranstalterInnen, Schweiz, unter dem heutigen Namen übernommen und ausgerichtet. Seit 2015 ist der Kleinkunstpreis Bestandteil der Schweizer Theaterpreise. Ziel ist in Ergänzung der Schweizer Theaterpreise Bühnenschaffen aus den Genres der Kleinkunst (Kabarett, Clownerie, Artistik, Café/Concert etc.) auf Bundesebene zu würdigen.

Der Preis ist mit 30‘000 Franken für eine Einzelperson und 50‘000 Franken für eine Gruppe dotiert. Die Nominierten erhalten 5‘000 Franken.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.