Mitarbeiter in Chile, Argentinien, Brasilien und Kolumbien 
Pro Helvetia mit Aussenstelle in Südamerika

Pro Helvetia mit Aussenstelle in Südamerika

PM/SMZ_WB, 04.11.2020

Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia eröffnet ab 2021 eine Aussenstelle in Südamerika mit lokalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Chile, Argentinien, Brasilien und Kolumbien.

Im Rahmen des Pro-Helvetia-Programmes «Coincidencia – Kulturaustausch Schweiz – Südamerika» haben in Südamerika rund 250 Projekte wie Ausstellungen, Tourneen, Lesereisen, Residenzaufenthalte oder Recherchereisen stattgefunden. Sie haen zu Kooperationen zwischen Kunstschaffenden und Kulturinstitutionen in der Schweiz und zehn südamerikanischen Ländern geführt.

Die Schweizer Kulturstiftung hat nun entschieden, im Anschluss an das auf vier Jahre begrenzte Programm ab 2021 eine ständige Aussenstelle zu etablieren. Diese soll die Partnerschaften in den von Pro Helvetia geförderten Kunstsparten weiterführen. Neben den darstellenden, visuellen und interdisziplinären Künsten sind dies die Bereiche Musik, Literatur, Design und Interaktive Medien. Zudem wird die Aussenstelle auch Kollaborationen im Rahmen des neuen Schwerpunkts «Kultur, Wissenschaft und Technologie» aufbauen sowie Residenzen und Recherchereisen organisieren.

Zur Eröffnung der Aussenstelle in Südamerika organisieren Veranstaltungspartner in Argentinien, Brasilien und Chile kostenlose Webinare zu aktuellen kulturpolitischen und gesellschaftlichen Fragen.

Mehr  Infos: https://coincidencia.net/en/initiative/opening-activities/


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.