«Bridges to the Future» - spezielles Angebot von Fördermassnahmen 
Pro Helvetia passt Förderung an

Pro Helvetia passt Förderung an

PM/SMZ_WB, 16.03.2021

Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia beobachtet die Pandemie-Situation mit Sorge und hat deshalb unter dem Titel «Bridges to the Future» erneut ein spezielles Angebot von Fördermassnahmen entwickelt.

Das Förderkonzept beinhaltet Anpassungen der Aktivitäten in allen von der Stiftung geförderten Sparten und wird mit zehn Ausschreibungen ergänzt. «Bridges to the Future» bietet Kunst- und Kulturschaffenden die Möglichkeit, ihre Praxis den aktuellen Umständen anzupassen und eine Basis für die Zukunft zu schaffen. Ein spezieller Fokus liegt dabei auf digitalen und hybriden Modellen der Verbreitung und Vernetzung.

Mit dem Massnahmenpaket passt die Stiftung ihre Tätigkeiten in verschiedenen Disziplinen den gegenwärtigen Umständen an. Zudem lanciert sie mehrere Ausschreibungen, die Kunst- und Kulturschaffenden die Möglichkeit geben, ihre Ideen und Formate weiterzuentwickeln und eine Basis für die Zukunft zu schaffen. Ein spezieller Fokus liegt dabei auf neuen Modellen der Verbreitung, der Sichtbarkeit und der Vernetzung.

Mehr Infos: https://prohelvetia.ch/de/dossier/infopoint-covid-19
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.