Virtueller Austausch mit Auslick auf die kommenden Monate 
Bundesrat Berset trifft Kulturbranche

Bundesrat Berset trifft Kulturbranche

PM/SMZ_WB, 27.04.2021

Bundesrat Alain Berset hat sich mit einer Delegation der Kulturbranche zu einem virtuellen Austausch getroffen. Gegenstand der Gespräche waren die Perspektiven der nächsten Monate sowie die Unterstützungsmassnahmen des Bundes für diesen Sektor.

Trotz der Öffnungsschritte bleibe die Lage für den Kulturbereich prekär, heisst es in der offiziellen Medienmitteilung des Departements des Innern. Die Planung der Veranstaltungen bleibe sehr schwierig, weshalb eine Unterstützung des Bundes für den Kultursektor weiterhin nötig sei.

Der Bundesrat wird in Kürze über die Kriterien beraten, nach denen die Durchführung von Grossveranstaltungen geplant werden kann, sowie über die Modalitäten der Entschädigung, wenn eine genehmigte Veranstaltung aufgrund der epidemiologischen Lage abgesagt werden muss.

Mit der Änderung der Covid-19-Kulturverordnung hat der Bundesrat am 31. März 2021 die Verfahren zur Einreichung und Bearbeitung der Gesuche von Kulturschaffenden um Ausfallentschädigungen und Nothilfen nochmals vereinfacht und die Anspruchsvoraussetzungen gelockert. Zusätzliche Vereinfachungen sind zurzeit mit den Kantonen in Erarbeitung. Diese werden eine weitere Beschleunigung der Entscheide ermöglichen.

Originalartikel:
https://www.bak.admin.ch/bak/de/home/aktuelles/nsb-news.msg-id-83252.html


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.