Neuste Zahlen der ZHdK zur Beschäftigungslage der Kreativen in der Schweiz 
Kreativwirtschaft hat signifikante Grösse erreicht

Kreativwirtschaft hat signifikante Grösse erreicht

PM/SMZ_WB, 03.09.2021

Zwischen 2018 und 2020 arbeiteten in der Schweiz durchschnittlich 548‘000 Personen in der Kreativwirtschaft. Dies entspricht zwölf Prozent aller in der Schweiz erwerbstätigen Personen. Der Wirtschaftszweig hat eine signifikante Grösse erreicht.

Rund die Hälfte arbeitet direkt in der Kreativindustrie. Die andere Hälfte nimmt eine kreative Tätigkeit in anderen Branchen wahr. Mit 150'000 Erwerbstätigen in der Kreativwirtschaft macht der Kanton Zürich einen Viertel (27 Prozent) der Schweizer Kreativwirtschaft aus, gefolgt vom Kanton Bern (64'000, 12 Prozent) und dem Kanton Waadt (47'000, 9 Prozent).

Die grösste Arbeitgeberin ist nicht die Werbe- und Marketingbranche (116‘000 Personen), sondern der IT- und Software-Sektor (166‘000 Personen). Die Zahlen beruhen auf einem statistischen Monitoring des Zurich Centre for Creative Economies (ZCCE) der ZHdK, welches die aktuellsten Arbeitsmarktdaten des Bundesamtes für Statistik analysiert. 

Am schweizweit ersten Creative Economies Forum vom 8./9. September im Toni-Areal organisiert vom ZCCE tauschen sich Fachkräfte aus Kultur, Wirtschaft, Bildung und Politik zusammen mit Studierenden und weiteren Interessierten in interaktiven Settings über die künftige Entwicklung und Herausforderungen der Kreativwirtschaft aus.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.