Internet-Einnahmen sind im abgelaufenen Geschäftsjahr um 18 Prozent gestiegen 
Suisa macht im Online-Bereich mehr Umsatz

Suisa macht im Online-Bereich mehr Umsatz

PM/Codex flores, 23.06.2014

An ihrer diesjährigen Generalversammlung hat die Suisa eine Steigerung der Einnahmen aus Urheberrechten von 131,7 Millionen Franken auf 135,7 Millionen Franken bekanntgegeben. Neu in den Vorstand gewählt worden ist Christian Fighera, Kodirektor des Lausanner Musikunternehmens Two Gentlemen.

Laut der Suisa, der Schweizer Genossenschaft der Urheber und Verleger von Musik, sind 2013 die Einnahmen aus der Verwertung von Urheberrechten im In- und Ausland um 3 Prozent auf 135,7 Millionen Franken (Vorjahr 131,7 Millionen Franken) gestiegen. Der Gesamtumsatz inklusive Nebeneinnahmen hat 2013 insgesamt 144,9 Millionen Franken betragen, das entspricht einer Steigerung um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr (141 Millionen Franken).  Bei einem Verwaltungsaufwand von 26,9 Millionen Franken betrug der durchschnittliche Kostenabzug 12,47 Prozent.

Das Online-Wachstum zeige, dass die Suisa für die Urheber und Verleger von Musik auch im diesem Markt eine zunehmend wichtige Rolle spiele, schreibt die Genossenschaft. Zu den bereits bestehenden Verträgen mit marktführenden Anbietern wie Spotify, iTunes oder YouTube werden dieses Jahr noch weitere hinzukommen. Die Suisa hat letztes Jahr erstmals mit Online-Anbietern internationale Lizenzen vereinbart.
Die Internet-Musikservices erhalten damit direkt eine Lizenz auch für Nutzungen ausserhalb der Schweiz.

Die Einnahmen aus dem Online-Geschäft können den fortschreitenden Rückgang bei der Tonträgerherstellung allerdings nicht kompensieren. Die Einnahmen aus den Leerträgervergütungen hinken laut Suisa der Marktentwicklung hinterher.  Diese Einnahmen waren zwar erstmals seit vielen Jahren nicht mehr rückläufig (4,1
Millionen Franken). Für das private Kopieren konnten aufgrund eines ausstehenden Entscheids vom Bundesverwaltungsgericht nach wie vor noch keine Entschädigungen für Smartphones in Rechnung gestellt werden.

Aus dem Konzert-Bereich (Aufführungsrechte) hat die Suisa im vergangen Jahr erheblich höhere Einnahmen verzeichnen können. 2013 wuchs dieser Bereich um 11 Prozent auf 47,2 Millionen Franken (Vorjahr 42,5 Millionen Franken). Den grössten Teil des Umsatzes machten allerdings auch 2013 wieder die Senderechte mit Einnahmen in der Höhe von 60,8 Millionen Franken aus.

Anstelle von Jean-Michel Valet, der nach sieben Jahren aus dem Vorstand zurücktritt, wählte die Generalversammlung Christian Fighera, Kodirektor des Lausanner Unternehmens Two Gentlemen, in den Vorstand.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.