Gesamtverband Deutscher Musikfachgeschäfte (GDM) will Kräfte bündeln 
Deutsche Musikfachhändler planen Genossenschaft

Deutsche Musikfachhändler planen Genossenschaft

PM/Codex flores, 14.10.2015

20 deutsche Musikfachhändler haben sich in Fulda getroffen, um über die Gründung einer Genossenschaft im Musikfachhandel zu diskutieren. Die Weichen zu einem solchen Schritt sind bereits im April des Jahres auf dem Branchentreff des deutschen Musikfachhandels in Frankfurt gestellt worden.

Die Teilnehmer des Treffens haben laut dem GDM «mit überwältigender Mehrheit» dafür votiert, eine Genossenschaft zu gründen. Klargestellt wurde in Fulda, dass es nicht nur darum gehe, bei der Bestellung von Waren Einkaufsvorteile zu erzielen. Vielmehr solle ein Schwerpunkt der Genossenschaft darauf liegen, in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Lieferanten Marketingaktionen durchzuführen und insgesamt dafür zu sorgen, dass das aktive Musizieren weiter gefördert werde. Letztlich soll so «mehr Markt für die gesamte Branche geschaffen werden».

Ein Schwerpunkt der Genossenschaft soll darin liegen, die Aktivitäten im Internet auszubauen. Pläne für eine einheitliche Datenbank, die allen Genossenschaftsmitgliedern zur Verfügung gestellt werden kann, wurden vorgestellt. Auch Fragen eines Kernsortiments sowie formale Themen, wie Einlagenhöhe und Haftung der Mitglieder, wurden behandelt. Als nächster Schritt soll nun ein Kompetenzteam einen Geschäftsplan inklusive Finanzplanung erarbeiten.

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.